Toni Klein, Freude, Beziehungen, Gedanken
Lieber Freude schenken als Blitze verschießen!
3. März 2017
sexy, Muskeln, Toni Klein, Fitness, Männer, Frauen, Aussehen, Sixpack, Falten
Sexy sein mit Falten und a bissle Bauchspeck
3. April 2017
Alles zeigen

Mit Schlafen erreichts ihr mehr als mit Laufen!

Schlafen, Toni Klein, Laufen, Lauf, Joggen

Die Sonne kitzelt euch im Gesicht, eure Füße spielen im warmen Sand und die Wellen brechen sich leise in der Ferne, ein Paradies für Körper und Seele, Hawaii – das Land der …

„Piep, piep, piep“ – oh nein, der Wecker klingelt.

Ein Blick auf die Uhr bestätigt eure finstersten Befürchtungen. Es ist 5 Uhr morgens, allerhöchste Eisenbahn um Laufen zu gehen. Dabei wollts ihr doch einfach nur in den kuscheligen Daunen liegen bleiben.

Dann machts das doch auch! Mit Schlafen erreichts ihr mehr als mit Laufen! Ja, wirklich!

Wenn die lästige Routine zum Schlafräuber wird …

Verstehts mich nicht falsch, ich finde Laufen in der Früh absolut super. Aber eben auch nur, wenn ihr richtig Bock drauf habt. Und das gilt nicht nur fürs Laufen. Wenn ihr etwas nur machts, damit ihr das von eurer täglichen To-Do-Liste streichen könnts, dann ist das absolut sinnlos. Denn diese Aktivität raubt euch dann nicht nur den kostbaren Schlaf – nein, sie wird auch zur lästigen Routine, die einen Teufelskreislauf in Gang setzt:

Nach dem Halbmarathon am Morgen, schlurft ihr dann hundemüde zur Arbeit, quält euch durch den ganzen Tag und kommt fix und fertig abends zur Haustür rein. Jetzt könntets ihr einfach nur noch schlafen, aber das geht ja nicht. Schließlich wartet noch die Wäsche auf euch, kochen müssts ihr auch noch, der Hund, die Kinder, die Freunde, der Abwasch, die Rechnungen, die Lieblingsfernsehsendung und, und, und. All das lassts ihr im schlaftrunkenen Delirium über euch ergehen.

Energie und Schönheit adé

Leute, dass ihr immer so fertig seids, liegt nicht nur an eurem stressigen Arbeitstag, sondern in erster Linie an euch selbst. An eurer eigenen Einstellung.

Es ist doch so: Wenn Menschen an unliebsamen Gewohnheiten – und dazu zähle ich „Laufen, weil’s in ist“ – festhalten, die keinerlei Euphorie und Motivation hervorrufen, raubt das schlichtweg Lebensenergie. Und vor allem Zeit zum Schlafen. Das führt nicht nur zu fehlender Freude und mangelnder Ausgeglichenheit, sondern im schlimmsten Fall zu schlechter Ernährung und einem Darm ohne Charme.

Und je mehr sich das darauf basierende negative Gefühl ins Leben einschleicht, desto weniger Erfolgserlebnisse können sich einstellen – weder im Berufs- oder Privatleben, noch im Sport. Es entwickelt sich eine Negativspirale – oft ganz unbewusst.

Wetten, dass ihr in solchen Downphasen ans Schlafen als Ursache denkt?

Dabei macht Schlafen unglaublich Spaß und ist außerdem total wichtig für eure Gesundheit. Denn nachts werden nicht nur Glückshormone gebildet, die nur darauf warten, euch den nächsten Tag zu versüßen, auch die Muskeln wachsen während der Regeneration im Schlaf. Schlafen als ganzheitliche Wunderwaffe für den Körper, sozusagen. Heißt schließlich nicht umsonst Schönheitsschlaf. 😉

Im Land der Träume kommt die Erholung

Und falls ihr Nachteulen seids und überhaupt nicht wisst, wie ihr früher ins Bettchen gehen sollts, versuchts doch einfach mal so:

Machts gleich das Handy aus, wenn ihr zur Tür hereinkommts, lassts euch ein schönes Schaumbad ein und lests mal wieder ein gutes Buch. Ihr werdets sehen, da entspannts ihr euch ganz automatisch und eure Lider werden in Nullkommanichts ganz schwer. Essts abends nur noch eiweißreiche Lebensmittel, auch das kann beim Einschlafen helfen.

Und ganz egal, wie viel Schlaf ihr brauchts, ob sechs, acht oder zwölf Stunden, gebts euch die nötige Zeit, damit euer Körper sich erholen kann.

Dann springts ihr am nächsten Morgen fast schon von selbst aus dem Bett, wenn der Wecker euch zum Laufen schicken will. Und wenn ihr mal keine Lust darauf habts, lasst’s einfach und gönnts euch noch ein bisschen Zeit in eurem ganz persönlichen Traumland. Das hat doch auch was …

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *